Der Werkmann Logo

DER WERKMANN

MEISTERBETRIEB FÜR GAS-, WASSER- & HEIZUNGSINSTALLATION

GASGERÄTESERVICE IN BERLIN

Fragen zu Ihrer Gastherme? Hier finden Sie Antworten!

Hier finden Sie eine Auswahl der Fragen, die mir Kunden immer wieder stellen. Ich freue mich, wenn Ihnen die Erklärungen weiterhelfen. Sollten Sie hier keine Antwort auf Ihre Frage finden, schauen Sie doch mal auf meinen YouTube-Kanal. Auch dort finden Sie viele Tipps und Erklärungen rund um das Thema Gastherme.

Fragen zu Wartung und Angebot

Die Wartungspauschale beinhaltet eine Geräteprüfung und -Reinigung (normale Staubablagerung) sowie eine Abgasmessung. Nicht beinhaltet sind Verschleißteile. Die Beseitigung starker Verschmutzungen, wie nach einer Renovierung oder weil die Therme jahrelang nicht gewartet wurde, sind ebenfalls nicht Bestandteil einer normalen Wartung.

Die Anfahrtskosten werden vom Firmensitz in der Lefèvrestr. 23 in Berlin-Schöneberg bis zu Ihrer Anschrift berechnet. Bis zu 10km ist die Anfahrt inklusive, darüber hinaus fallen Kosten an. Die aktuellen Preise finden Sie hier.

Sie können schon im Vorfeld ein paar Dinge tun, damit unser Termin für Sie und mich zufriedenstellend und auch zeitsparend verlaufen kann.
A. Räumen Sie bitte den Platz vor, unter und um die Therme herum frei. Sie muss von allen Seiten zugänglich sein. Weshalb das so wichtig ist, sehen Sie in diesem Video.
B. Vor der Therme brauche ich Platz für eine Leiter und für Werkzeug.
C. Um die Heizung auffüllen zu können, müssen der nächstliegende Wasserhahn und der Füllhahn frei zugänglich sein. Die Spüle sollte leer sein. 
Hier finden Sie nochmal einen Überblick. Ich freue mich über Ihre Kooperation. Bitte beachten Sie, dass ich direkt vor Ort abrechne. 

Ich kassiere immer vor Ort bei Auftragsausführung. Sie können in bar, mit EC oder mit Kreditkarte (+ Gebühr) bezahlen. Langjährige Kunden (>5 Jahre) können auch auf Rechnung mit 3% Skonto bezahlen. Weitere Informationen finden Sie unter Gasthermenwartung.

Bitte rufen Sie mich zunächst an, um einen Termin zu vereinbaren. Terminvereinbarungen mache ich nur telefonisch montags bis freitags morgens zwischen 7.30 und 8.15 Uhr. Halten Sie bitte Ihr Fabrikat und Ihren Thermentypen parat, diese Angaben brauche ich auf jeden Fall. Nach der Terminvereinbarung brauche ich von Ihnen immer noch einen schriftlichen Auftrag.

Je nach Fabrikat und Modell finden Sie das Typenschild unterhalb der Therme oder in der Innenseite der Bedienklappe. Oder Sie schauen in den letzten Wartungs- oder Schornsteinfegerbericht.

Nein, Sie müssen sich bei mir nicht auf mehrere Jahre festlegen. Wenn Sie mit meiner Leistung zufrieden sind, beauftragen Sie mich im nächsten Jahr gerne wieder. Ich freue mich natürlich auch über eine Weiterempfehlung.

Die Gasthermenwartung ist eine haushaltsnahe Dienstleistung und kann von der Steuer abgesetzt werden. Materialkosten können nicht abgesetzt werden.

Bitte schauen Sie in Ihrem Mietvertrag nach, was Sie mit Ihrem Vermieter oder Ihrer Hausverwaltung vereinbart haben. In der Regel ist die Wartung Sache des Mieters, eine Reparatur hingegen Sache des Vermieters.

Die Monate Mai bis Mitte September sind für die Wartung am besten geeignet. So können eventuelle Mängel noch vor Beginn der Heizperiode festgestellt und behoben werden. Außerdem gibt es während der Heizperiode oft lange Wartezeiten für freie Termine.

Der Auftraggeber und damit der Rechnungsempfänger erhält mit der Rechnung einen Arbeitsnachweis, auf dem auch die Abgaswerte stehen.

Fragen zur Gastherme

Gerätebedienung

In diesem Video erkläre ich Ihnen am Beispiel einer Vaillant-Therme die Bedienung Ihrer Gasetagenheizung und worauf Sie im Winter achten sollten. Ich zeige u.a. was Sie bei einer Störung tun können, wie Sie den Heizungsfüllstand ablesen und wie der Raumregler bedient wird.

Die eine Anzeige ist das Manometer, die Einheit ist bar. Meistens geht die Skala von 0 bis 3,5 bar. Sie zeigt den Heizungsfülldruck an. Die andere Anzeige ist die Temperaturanzeige in °C und geht von 0 bis 100°C. Sie zeigt die Heizungsvorlauftemperatur an.

Das Ausdehnungsgefäß hat zwei Kammern, getrennt durch eine Gummimembrane. Ist die Membrane durchlässig geworden, entschwindet der Gefäßfüller in das Heizungswasser. Das kann man aber nur durch das erstmalige Nachfüllen feststellen, da man das Ausdehnungsgefäß ja nicht – wie z.B. einen Fahrradschlauch – einfach unter Wasser halten kann, um Luftblasen zu sehen. Ist die Membrane durchlässig geworden, muss das Ausdehnungsgefäß ausgetauscht werden.

Der Druck sollte zwischen 1 und 3 bar liegen.

Ist an der Therme die Wassertemperatur zu hoch eingestellt, muss man am Wasserhahn meist kaltes Wasser beimengen, um sich nicht zu verbrennen. Das ist pure Energieverschwendung. Wie Sie die Temperatur richtig einstellen, erkläre ich Ihnen in diesem YouTube-Video.

Am Raumtemperaturregler befindet sich der Sensor, der die Temperatur fühlt und daraufhin die Therme/Heizung ein- oder ausschaltet. Insofern sollte er in dem Raum hängen, in dem Sie sich am meisten aufhalten, i.d.R. im Wohnzimmer.

Die Betriebsanleitung sollten Sie beim Einzug oder beim Einbau der Therme erhalten. Ist dies nicht der Fall, fragen Sie bei Ihrem Vermieter bzw. der Hausverwaltung nach oder kontaktieren ggfs. den Gerätehersteller.

Hierzu habe ich ein YouTube-Video gedreht, in dem ich Ihnen die Inbetriebnahme, Einstellung der Heizungsvorlauftemperatur sowie die Bedeutung der Anzeigen erkläre und worauf man achten sollte.

Bei Kombithermen, also mit Heiz- und Warmwasserfunktion, gibt es bei der Atmotec-Version eine Comfortwarmwasserfunktion. Das erkennt man am Display durch ein „C“ oder am dem unteren Warmwasserdrehregler mit dem „C“. Ist „C“ aktiviert, wird der Wärmetauscher dauerhaft auf der eingestellten Temperatur warm gehalten. Ich empfehle Ihnen, die Funktion zu deaktivieren.

Die Fehlermeldung A4 tritt meist im Sommer auf. Was es damit auf sich hat, erkläre ich Ihnen in diesem Video.

Wie überall setzt sich mit der Zeit auch in einer Gastherme Staub ab. In der Regel beeinträchtigt das die Funktion nicht. Wenn sich jedoch zu viel Staub im Gerät ablagert, z.B. weil die Therme jahrelang nicht gewartet wurde oder Renovierungsdreck hineinfällt, kommt es zu Störungen. Auch Kochfett, Haarspray, Tierhaare o. ä. führen auf Dauer zur Verschmutzung der Therme.

Das können Sie dagegen tun: Decken Sie das Gerät bei Maler-, Schleif- oder Renovierungsarbeiten gut ab (Gerät unbedingt vorher ausschalten!). Stellen Sie Ihren Herd nicht direkt unter oder neben die Therme. Stellen Sie alles, was stark staubt, wie z.B. Behälter mit Katzenstreu, offene Waschmittelpackungen o.ä., in einen anderen Raum. Saugen Sie Tierhaare täglich auf. Verwenden Sie Haarspray (klebrig!) nicht in dem Raum, in dem Ihre Therme hängt. Und ganz wichtig: Lassen Sie die Therme regelmäßig warten und reinigen. 

Heizung

Da die Heizungsleitung sich bei Erwärmung ausdehnt und bei Abkühlung wieder zusammenzieht, kann es bei nicht fachgerechter Installation zu Reibungsgeräuschen kommen. Das kann durch richtige Befestigungen oder Kompensatoren abgestellt werden.

Möglicherweise hat das Ausdehnungsgefäß keinen Vordruck mehr. Da Wasser sich bei Erwärmung ausdehnt, kann sich bei Überdruck das Sicherheitsventil öffnen. Oder der Wärmetauscher ist undicht und das Wasser verdampft bei Austritt durch die heißen Abgase. Dieses Leck lässt sich schnell wieder schließen, indem ein spezielles Mittel eingefüllt wird. Hat das Ausdehnungsgefäß zu wenig Vordruck, wird es mit Stickstoff aufgefüllt. Hierzu finden Sie auch ein Video auf meinem YouTube-Kanal.

Tipps und Tutorials auf YouTube

Energiesparen, Gerätebedienung, richtiges Heizen – auf meinem YouTube-Kanal finden Sie Erklärvideos, Tipps und eine Menge Wissenswertes rund um das Thema Gastherme.

YouTube icon

Fragen und Tipps zum Energiesparen

Ein richtig funktionierender Raumtemperaturregler sorgt dafür, dass die eingestellte Wunschraumtemperatur konstant gehalten wird. Sinkt diese unter den gewünschten Wert, springt die Therme an. Da es im Sommer meist wärmer ist als die gewünschte Mindesttemperatur, springt die Therme nicht an. Technisch gesehen müssten Sie sie also nicht ausschalten. Aus Energiespargründen wäre das aber in Erwägung zu ziehen. Aber Achtung: heizt die Therme auch Ihr Wasser, sollten Sie das Gerät natürlich nicht abschalten.

Hierzu habe ich ein YouTube-Video erstellt.

Schaltet man in der kalten Jahreszeit die Heizung tagsüber ab, kühlen die Außenwände aus und die Kälte kriecht nach innen. Die Folge: man muss abends kräftiger Heizen und hat auf Dauer ein ungesundes Raumklima. In diesem Video erkläre ich Ihnen, wieso das so ist und was Sie tun können.

Stark eingestaubte Heizkörper können die Wärme nicht mehr optimal abgeben. Was Sie tun können, erkläre ich in diesem YouTube-Video.

Damit Heizkörper die Wärme richtig abgeben können, dürfen Sie nicht zugestellt sein. Wie das in der Praxis aussehen sollte, erkläre ich in diesem YouTube-Video.

Achten Sie darauf, dass Sie im Winter Ihre Wohnung regelmäßig und richtig lüften. Warum, erkläre ich in diesem YouTube-Video.

Mit gut isolierten Fenstern können Sie eine Menge Energie sparen. Sie halten die Wärme im Raum und verhindern Zugluft. Bei schlecht isolierten Fenstern, wie z.B. im Altbau, kann man sich schnell mit Abdichtklebebändern aus dem Baumarkt behelfen. Auch die Wohnungstür sollte unbedingt gut isoliert sein. Auch hier gibt es Dichtmaterial oder Abdichtschienen. Auch ein dicker Vorhang, der sich z.B. im Winter mit einer Klemmschiene vor der Wohnungstür befestigen lässt, hält die Zugluft draussen.

Der Heizungsfülldruck ist wichtig, damit alle Heizkörper warm werden. Den Druck können Sie an der Therme ablesen, hier zeige ich Ihnen, wo

Ist die Warmwassertemperatur an Ihrer Therme zu hoch eingestellt, wird das Wasser zu heiß und Sie müssen Kaltwasser beimischen, um sich nicht zu verbrühen. Unnötige Energieverschwendung. In diesem Video  erkläre ich am Beispiel einer Vaillant atmoTEC plus VCW  DE 194/4-5 , wo Sie die Warmwassertemperatur richtig einstellen.